SP sorgt für kühle Köpfe

Avatar of SP NidauSP Nidau - 17. Juli 2019 - SP Nidau an der Front, Medienmitteilung

Medienmitteilung

Anlässlich der neuerlichen Hitzewelle hat die SP Nidau beschlossen, diesen Mittwoch Abend den Passantinnen und Passanten am und ums Seemätteli und im Stadtgebiet ein Raketen-Glacé zu verteilen. Wir hoffen damit, für eine erfrischende Überraschung zu sorgen. Im Zusammenhang mit der aktuellen Hitzperiode wollen wir aber auch auf den Nachhaltigkeitsartikel 2a in der Stadtordnung von Nidau zu verweisen.

Während die wohl im Zusammenhang mit dem menschgemachten Klimawandel vermehrt auftretenden Hitzeperioden speziell am See und vor allem im Wasser auch ihre schönen Seiten haben, so sind sie doch eine zusätzliche Belastung für die Natur und für die Gesundheit vieler Menschen. Eine an ökologischer Nachhaltigkeit orientierte und die natürlichen Ressourcen schonende (Stadt-) Politik ist darum umso wichtiger. Unsere Generation muss einen Effort leisten – um künftigen Generationen nicht ihrer Lebensgrundlage zu berauben.

Vor fast genau 50 Jahren haben Menschen, ebenfalls unter Zuhilfenahme einer Rakete, einen riesigen Effort geleistet, das Undenkbare geschafft und sind auf dem Mond gelandet. Zu Ehren dieses Ereignisses wurde – ebenfalls vor einem halben Jahrhundert - die berühmte Raketen-Glacé lanciert. Wir wünschen uns, dass jetzt in Sachen Bekämpfung des menschgemachten Klimawandels, wiederum die Kräfte gebündelt werden und das fast unmöglich Erscheinende angepackt wird.

Die SP wird darum im Gemeinde- und Stadtrat sowie mittels der Unterstützung der Bevölkerung weiterhin hart daran arbeiten, Nidau noch mehr in Richtung ökologischer Nachhaltigkeit zu bewegen. Und wir werden dafür auch in hitzigen Diskussionen und Debatten kühlen Kopf bewahren. Mit oder ohne Raketen-Glacé.

Für ein Nidau für alle.

>> Medienmitteilung als .pdf

Neuer Kommentar

0 Kommentare