2017 wird es einige Überraschungen geben

Avatar of SP NidauSP Nidau - 05. April 2017 - Medienmitteilung, Aus dem Präsidium

Hauptversammlung der SP Nidau vom 7. April 2017

Das genehmigte Jahresprogramm der alljährlichen Hauptversammlung der SP Nidau zeigte: 2017 ist ein Wahljahr, es ist viel geplant - und es wird einige Überraschungen geben.

Aber der Reihe nach: erfreulich, wenn auch nicht euphorisch, fiel der Bericht zu den Mutationen aus. Denn die Mitgliederzahl ist im abgelaufenen Rechnungsjahr wiederum gestiegen und bestätigt damit den Trend in der Mutterpartei. Die SP Nidau umfasst damit aktuell 48 Parteimitglieder.

Zutaten für die erfolgreiche Parteiarbeit

Die Jahresberichte des Präsidenten, des Vorstands, der Gemeinderats- und der Stadtratsfraktion zeigten dann, dass bereits im vergangenen Jahr viel gelaufen ist. Besonders Bettina Bongard tat sich mit einem stimmungs- und humorvollen Bericht hervor, indem sie die Parteiarbeit mit dem Kochen eines Gerichts verglich. Für den hiesigen Berichtschreiber und Nicht-Pilzliebhaber kamen Champignon und Co. zwar ein bisschen zu oft vor, dennoch war der Jahresrückblick ein Genuss.

Viel auf den Strassen unterwegs und präsent

Die SP Nidau war im vergangenen Jahr oft auf den Nidauer Strassen unterwegs, hat Unterschriften gesammelt oder für Abstimmungsparolen die Werbetrommel gerührt. Neben der erhöhten Sichtbarkeit der Partei hatte dies auch politisch Erfolg: ein grosser Schwerpunkt war nämlich der gewonnene Kampf gegen die Unternehmenssteuerreform III.

Danach folgten die Rechnung, das Budget und die Wahlen. Diese drei Traktanden brachten keine Überraschungen mit sich, angeführt wird die SP Nidau auch im neuen Jahr von Präsident Kurt Schwab. Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Suzanne Stolz-Egger, welche der Partei jedoch als Aktuarin erhalten bleiben wird. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die bisher geleistete Arbeit!

Neue Menüs aus der SP Rezeptküche fürs Jahr 2017

Dann ging man zum Ausblick auf das kommende Jahr über, und es wurde spannend: neben den traditionellen Anlässen wie Hamburgerstand am Stedtlifescht, Sektionsbräteln, Gulasch-/Glühweinstand am Weihnachtsmarkt und 3-Königs-Kuchenverteilaktion wird unter anderem der Wahlkampf die eine oder andere Aktion und Überraschung nach sich ziehen. Eine Volksinitiative ist in der Pipeline, und am 1. Mai gibt es ebenfalls etwas zu feiern. Zuviel sei aber an dieser Stelle noch nicht verraten.

Beschwingt von den aussichtsreichen Perspektiven liess man den Abend dann noch gemütlich bei Pizza und Getränken ausklingen. 2017 wird ein interessantes, wichtiges Jahr!

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare